Telefon: +49 (0) 58 23 – 80 38

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Sie sind hier:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines
Unsere AGB sind Bestandteil aller unserer Angebote, Vereinbarungen und Lieferverträge. Spätestens durch Ihre Bestellung, egal ob telefonisch, per email, Fax, Zahlung oder die Annahme einer Lieferung erkennen Sie diese AGB an.

2. Angebot
Alle angebotenen Rasensorten stehen in handelsüblich ausreichenden Mengen zur Verfügung. Dennoch sind alle unsere Angebote freibleibend, entsprechend der meist saisonabhängigen Verfügbarkeit der Ware. Bestellungen, die Sie online, per Fax oder telefonisch aufgeben, sind bindend. Sie erhalten eine Bestellbestätigung demnach schriftlich oder mündlich am Telefon oder nach persönlichen Verkaufsgesprächen. Bei einem (z. B.) zwischenzeitlichen Ausverkauf besteht die Möglichkeit der ersatzweisen Bestellung einer in Qualität und Preis gleichwertigen Ware. Ein Rechtsanspruch darauf jedoch besteht ausdrücklich nicht. Aktionspreise und Rabatte gelten nur für Direktkäufe oder Bestellungen, die in jenem Zeitraum vorgenommen werden, in dem die Waren dementsprechend ausgezeichnet sind bzw. für den diese Aktionspreise oder Rabatte beworben werden. Ein darüber hinaus gehender Rechtsanspruch auf deren Gewährung besteht nicht.

3. Auftrag
Die verbindliche Bestätigung jedes Angebots erfolgt — und jedes Vertragsverhältnis beginnt — nach der jeweiligen Bestellung in schriftlicher oder mündlicher Form, Lieferung oder Versand. Die Eingangsbestätigung von Bestellungen und Auftragsbestätigung werden Ihnen mündlich nach telefonischem oder persönlichem Auftrag oder in Schriftform (e-Mail) von uns zugestellt. Eine Postzustellungspficht besteht nicht. Mit der Aufgabe Ihrer Bestellung bestätigen Sie die Voraussetzung für eine Wirksamkeit des Vertragsverhältnisses: Ihre Volljährigkeit, Zahlungsfähigkeit und uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit. Ebenso die Richtigkeit Ihrer genannten Kontaktdaten (insbesondere Email-Adresse). Sind diese Voraussetzungen ganz oder teilweise nicht erfüllt, entbindet uns dies von einer Auftragsbearbeitung — insbesondere von der Pflicht eines Auftragsvollzugs. Forderungen für ggf. bereits gewährte Lieferungen oder Leistungen und Schadensersatz bleiben hiervon unberührt.

4. Vertragsverhältnis
Sämtliche Verkäufe und Lieferungen erfolgen auf Namen und Rechnung der im jeweiligen Impressum stets ausgewiesenen Rasenhof Bienenbüttel, Brunnenweg 2, D-29533 Bienenbüttel.

5. Preise
Alle dargestellten Preise sind Bruttopreise. Darin enthalten ist der jeweils gültige Mehrwertsteuersatz, z.B. für Rollrasen 7 %.Bei Verlegungen unsererseits fallen 19 % MwSt. an. Diese Mehrwertsteuersätze werden sowohl in der Preisbeschreibung und Bewerbung sowie insbesondere im Auftragsfall auf der jeweiligen Rechnung eigens ausgewiesen. Diese Bruttopreise gelten (außer bei Mitnahme) stets zuzüglich unterschiedlicher Versand- bzw. Lieferkosten, die im Auftragsfall selbstverständlich ebenfalls eigens ausgewiesen werden. Ausgenommen davon sind mögliche Angebote mit Pauschalpreisen inklusive Liefer- bzw. Versandkosten, die vorbehalten bleiben. Alle dargestellten Preise gelten jedoch in jedem Falle stets ab Hof in D-29533 Bienenbüttel.

6. Größen, Bildabweichungen
Abweichungen bei Muster und Abbildungen des Rollrasen stellt ausdrücklich keinen Grund für Widerruf oder Rückgabe dar, da es sich hierbei um Naturprodukte handelt.

7. Mindestbestellmengen
Mindestbestellmengen gibt es bei Mitnahmen ab Hof in D-29533 Bienenbütte nicht. Es gibt lediglich Staffelpreise. Bei Lieferungen liegt es im Ermessen vom Rasenhof Bienenbüttel, ob der wirtschaftliche Aspekt in diesem Fall zum tragen kommt. Die Entscheidung zur Auslieferung liegt daher bei beim Rasenhof Bienenbüttel und wird daher individuell getroffen.

8. Zahlungsbedingungen, Fristen
Der Warenvertrieb vom Rasenhof Bienenbüttel erfolgt über folgende Wege: über die eigene Zustellung per Lkw, Speditionsversand in Deutschland, außerhalb von Deutschland auf Anfrage oder Abholung ab Hof in D-29533 Bienenbüttel.

Sie haben folgende Zahlungsmöglichkeiten:
Liefern wir die Ware per Spedition, können Sie zwischen Überweisung oder Barzahlung wählen. Bei der Überweisung muss der Rechnungsbetrag bis spätestens zwei Tage vor der Anlieferung überwiesen sein und die Bestätigung der Bank oder ein Onlineauszug mit TAN entweder an info@rasenhof-bienenbuettel.de gemailt oder an +49 5823-00000 gefaxt werden. Bei Barzahlungen an den Spediteur fallen Sonderkosten in Höhe von 20,00 € an.
Liefern wir mit eigenen Fahrzeugen, zahlen Sie den Rechnungsbetrag beim Fahrer in bar. Eine Kartenzahlung ist leider nicht möglich.
Bei Abholung der Ware ab Hof in D-29533 Bienenbüttel können Sie den Rechnungsbetrag ebenfalls nur in bar entrichten. Auf allen Zahlungen wird grundsätzlich kein Skonto gewährt.

Geht eine Zahlung bei einer Lieferung per Spedition zu spät ein, kann eine pünktliche Auslieferung nicht garantiert werden. Sollten Sie beispielsweise den Rollrasen am 20.08.11 bestellen und eine Lieferung am 22.08.11 wünschen, wäre eine Zusendung der Überweisungsbestätigung unumgänglich.

9. Stornierungsfristen
Rollrasen wird immer entsprechend Ihres Auftrags frisch geschält. Wir bitten daher um Verständnis, dass erteilte Aufträge nur bis spätestens 3 volle Werktage (Mo – Fr) um 15:00 Uhr vor dem bestätigten Liefertermin stornierbar sind. (Beispiel: Vereinbarter Liefertag: Freitag, letzte Stornierungsmöglichkeit: Dienstag 15:00 Uhr).Erfolgt die Stornierung später als hier angegeben, müssen wir Ihnen leider die ggf. enthaltenen oder eigens ausgewiesenen Frachtkosten bis zu einer maximalen Höhe von 100%, (da dieser nicht zu lagern oder wiederverwendbar ist) den gesamten Warenwert plus die ggf. enthaltenen oder eigens ausgewiesenen Frachtkosten bis zu einer maximalen Höhe von 100% berechnen. Mögliche Differenzbeträge erstatten wir selbstverständlich binnen einer maximalen Bearbeitungszeit von 14 Tagen zurück.

10. Widerrufsrecht Rollrasen
Grundsätzlich steht Ihnen ein Widerrufsrecht nach § 355 BGB zu. Dessen Frist von 14 Tagen beginnt am Tag der Warenlieferung. Unsere Warengruppe „Rollrasen“ ist dabei ausdrücklich ausgenommen. Hier schließt der Gesetzgeber nach § 312d (4), Abs.1 BGB ein solches aus, da es sich um Waren handelt, die „… nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten werden könnte“. Selbstverständlich besteht dann ein Widerrufsrecht, sollte die Ware versehentlich eine ganz andere sein als die, die Sie bestellt haben. Dies gilt auch bei Mängeln oder Frachtschäden an einzelnen Bestandteilen der Ware, was die Abnahmepflicht der übrigen Bestandteile der Lieferung jedoch nicht berührt, sowie bei fahrlässiger oder vorsätzlicher Pflichtverletzung des Versenders. Die Ware muss direkt bei der Anlieferung geprüft werden. Ein Verderb oder eine Beschädigung der Ware muss dann unverzüglich dem Fahrer mitgeteilt werden. Eine Reklamation danach können wir leider nicht mehr akzeptieren. Die Erstattung der Warenkosten erfolgt bei ordnungsgemäßer Reklamation durch Gutschrift auf ein von Ihnen anzugebendes Konto.
Den Widerruf richten Sie bitte unter Angabe Ihrer Rechnungsnummer an:Rasenhof Bienenbüttel, Brunnenweg 2, D-29533 Bienenbüttel
Lieferungen dieser Warengruppe sind bei Erhalt durch Sie oder beauftragte Dritte auf den Zustand der Ware, auf Vollständigkeit, Menge, Qualität, Beschaffenheit und Transportschäden zu prüfen und durch Unterzeichnung der Lieferpapiere vor Ort zu bestätigen. Zu Ihrer eigenen Sicherheit müssen uns festgestellte Abweichungen beim Rollrasen spätestens am gleichen Tag der Lieferung erst telefonisch und dann schriftlich anzeigt werden und durch entsprechendes Bildmaterial belegt werden können. Werden uns diese erst später angezeigt, ist für uns nicht feststellbar, ob unter Umständen mit der Ware unsachgemäß umgegangen wurde (z.B. Lagerung in der Sonne, Nichtbewässerung, etc.). Eine ausdrückliche Beauftragung, die Ware ohne Ihre Anwesenheit oder die eines Dritten und somit ohne Eingangsbestätigung an einem vereinbarten Ort abzuladen, entbindet uns von jeglicher Pflicht auf Gewährleistung oder Schadensersatz.

11. Mängelrügen
1. Der Käufer, der Kaufmann i. S. des Handelsgesetzbuches ist, hat alle erkennbaren, und der Käufer, der kein Kaufmann ist, alle offensichtlichen Mängel, Fehlmengen oder Falschlieferungen unverzüglich nach Lieferung, spätestens jedoch nach Ablauf von 8 Stunden, schriftlich zu rügen. Spätere Einwendungen werden nicht anerkannt.
2. Der Verkäufer haftet auch bei rechtzeitiger Mängelrüge für Schäden jeglicher Art mit keiner höheren Summe als es dem anteiligen Rechnungsbetrag über die gelieferte Ware entspricht. Für die Entwicklung des Fertigrasens oder anderer verderblicher Waren wird ausdrücklich keine Garantie übernommen, ebenso wenig für die Auswirkungen von den Käufern oder Dritten zur Anwendung gebrachter Pflanzenschutz oder Düngemitteln. Ferner stellt das Auftreten jeglicher Art von Pilzen und Krankheiten in gelieferten verderblichen Waren keinen Mangel dar, da Pilzsporen und Viren mobil und deren Auftreten und Entwicklung von äußeren Einflüssen abhängig und damit für den Verkäufer nicht kontrollierbar sind. Auch stellt das Auftreten von poa annua (1jährige Rispe) und anderen Ungräsern sowie Kräutern in geliefertem Fertigrasen keinen Mangel dar, da auch deren Auftreten und Entwicklung von äußeren Einflüssen (z. B. Samen im Unterboden, Zuflug der Samen) abhängigund damit durch den Verkäufer nicht kontrollierbar sind.

12. Rücksendekosten
Besteht ein Widerrufsrecht nach § 355 BGB, übernehmen wir im Falle von dessen Ausübung durch Sie die Kosten für die Rückführung der Ware, wenn diese Kosten einen Betrag von EUR 60,00 übersteigen — vorausgesetzt, dass die Gegenleistung von Ihnen als Kunden (z.B. die Zahlung der Ware) zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgt ist oder die Ware nicht der von Ihnen bestellten entspricht. In allen anderen Fällen übernehmen wir die Kosten der Rücknahme nicht.

13. Rücknahme von Transportmaterial
Wir liefern unseren Rollrasen grundsätzlich auf Europaletten, sie können getauscht werden oder bei nichttausch mit Berechnung i.H.v. 10 € pro Palette. Eine Abholung der Paletten unsererseits ist nicht möglich. Sofern Sie die Möglichkeit haben, uns diese wieder zu bringen, wäre dies kein Problem. Bitte dann zu unserem Hof in Brunnenweg 2, D-29533 Bienenbüttel.

14. Lieferpflichten
Unsere Versand- und Liefertermine für den Rollrasen sind, soweit in der schriftlichen oder mündlichen Auftragsbestätigung enthalten, verbindlich. Wir können Ihnen allerdings stets nur den Tag der Zustellung exakt bestätigen. Die Zeit der Zustellung liegt bei Speditionsanlieferungen (ohne dass wir dies beeinflussen können) zwischen 07:00 Uhr und 17:00 Uhr. Eine Lieferung durch unseren eigenen Fuhrpark können wir Ihnen, unter Vorbehalt einer Toleranz von 2 Stunden, voraussagen, sofern Sie sich einen Tag vor der eigentlichen Anlieferung zwischen 17 Uhr und 18 Uhr telefonisch bei uns melden.
Bei Verspätungen durch Dritte (z. B. beauftragte Logistikpartner) oder bei verkehrs-, witterungs-, streik- oder durch höhere Gewalt bedingten Umständen und Verhinderung der Lieferung am vereinbarten Zustelltag, haften wir nicht. Auch dann nicht, sollte die Zufahrts- und Entlademöglichkeit durch Sie oder Dritte nicht sichergestellt sein. Kann eine Lieferung, auch ohne Angabe von Gründen, nicht rechtzeitig erfolgen, so ist uns zunächst die auch vom Gesetzgeber eingeräumte, angemessene Nachfrist einzuräumen.

15. Liefervoraussetzungen
Die Anlieferung von Palettenfracht erfolgt per LKW (7,5 bis 40-Tonner), weshalb eine entsprechende (übliche) Zu- und Abfahrt sowie Straßenbreite zum Bestimmungsort der Lieferung durch Sie gewährleistet sein muss. Ebenso, dass keine Bäume, äste oder Schilder o. ä. eine Zufahrt verhindern. Ansonsten gilt für den Fahrer, die zur eigentlichen Lieferadresse nächst gelegene, anfahrbare Ablademöglichkeit als gebilligter Entladeort. Mehrkosten, die dadurch entstehen, dass ein solcher unmittelbarer Zugang zum Bestimmungsort für schwere LKW nicht besteht und für den Fall, dass die Ware aufgrund ihrer Verderblichkeit entsorgt werden muss, müssten wir Ihnen berechnen. Da wir dies zuvor nicht prüfen können, ist eine Verweigerung der Annahme auch aus dem Grund einer nicht gegebenen Zu- und Abfahrtsmöglichkeit ausgeschlossen.
Bitte beachten Sie: ausschließlich die regionale Belieferung in weiten Teilen Deutschlands kann ggf. mit schweren Lkw (40-Tonner, bis 18 m Länge) erfolgen, weshalb die Sicherung der Zufahrt besonders sorgfältig durch Sie geprüft und sichergestellt sein muss.
Der Verkäufer verlädt ausschließlich verpackten Fertigrasen auf dafür von ihm bereitgestellten Paletten. Eine Verladung einzelner Rollen ist Sache des Käufers. Die Sicherung der Ware auf Transportmitteln sowie die Einhaltung von Beladungsvorschriften ist ausschließlich Sache des Käufers bzw. des Fahrzeugführers. Für Schäden, welche durch das Verlieren von Ware oder als Folge einer Überladung eines Transportfahrzeuges entstehen, besteht seitens des Verkäufers ebenso wenig eine Haftung, wie für Schäden an den gelieferten Waren selbst oder an Sachen oder an Personen, die anläßlich des Transports entstehen, gleich aus welchem Rechtsgrund.

16. Aufklärungspflichten
Der Aufklärungspflicht über den sachgerechten Umgang mit Rollrasen kommen wir — gerade weil es Lebendprodukte sind — besonders vielfältig nach: Wir verweisen bereits vor einem Kauf auf entsprechende Witterungsprobleme durch Regen oder Frost — oder auf entsprechende Rasensorten für Sonnen — oder Schattenbereiche hin. Wir bieten Ihnen auf unserer Homepage Verlege- und Pflegeanleitungen und empfehlen bestimmte Düngezeiten und die richtigen Mittel hierzu. Wir verweisen auf unserer Internetseite auch auf die Ursachen von (und die Gegenmaßnahmen bei) einigen möglichen bzw. den gängigsten Befallsarten oder Krankheiten (die z. B. bei Rasen auch im Falle eigener Einsaat auftreten können). Und wir bieten Ihnen darüberhinaus eine fachkundige Beratung — telefonisch bei Lieferung, persönlich bei Direktverkauf. Dennoch gilt es zu beachten: Es ist uns unmöglich, all in Betracht kommende oder vor allem, witterungs-, Standort- oder Nährstoffmangelbedingten Risiken zu beschreiben oder gar solche für Sie zu vermeiden. Bei Auftreten von aus vorgenannten Risiken hervorgehenden Schäden ist jegliche Gewährleistung ausgeschlossen, sofern das Produkt bei Lieferung die zu diesem Zeitpunkt gestellten Anforderungen erfüllt hat.
Jede Sorte Rollrasen wird, ohne jegliche Art von Krankheit oder Pilzbefall, in einem einwandfreien Zustand angeliefert. Auf später auftretende Erscheinungen dieser Art können wir daher keinerlei Gewährleistungen übernehmen.

17. Gewährleistung
Mit den vorgenannten Aufklärungen haben wir weit über die gesetzlichen Vorschriften hinausgehend unser Möglichstes zur Vermeidung eines Gewährleistungsfalles getan. Eine darüber — und über das unter den Punkt [10], [11] und [15] aufgeführte Widerrufsrecht — hinausgehende Gewährleistungspflicht unsererseits ist daher ausgeschlossen. Bei Grundstücken mit wenig Lichteinfall durch Bäume oder Gebäude, kann es trotz Schatten — oder Halbschattenrasen geschehen, dass diese zum Teil oder auch großflächig licht werden. Garantiansprüche können in diesen Fällen leider nicht geltend gemacht werden.

18. Haftung gegenüber Privatkunden
Alle Gewährleistungs- und Schadensersatzansprüche uns gegenüber sind maximal auf die Höhe des reinen Netto-Warenwerts in EUR begrenzt. Eine Haftung für Vermögensschäden (z. B. durch verspätete Lieferungen, Ersatzlieferung, Vertragswandlung) oder sonstige Ansprüche ist ausgeschlossen. Kann eine Lieferung — auch ohne Angabe von Gründen — nicht rechtzeitig erfolgen, so ist uns zunächst eine angemessene Nachfrist einzuräumen. Wir verweisen zudem ausdrücklich nochmals auf § 13 dieser AGB und somit insbesondere (z. B.) auf den Fall, dass die Kosten für bereitstehende Gartenbaubetriebe und Helfer im Falle von deren Wartezeit bei verspäteter Lieferung nicht ersetzt werden.

19. Haftung gegenüber Gewerbekunden
Soweit es sich bei Ihnen nicht um einen privaten Endverbraucher handelt und somit das UN-Kaufrecht zur Anwendung kommt, sind alle Gewährleistungs- Haftungs- und / oder Schadensersatzansprüche gegen uns ausgeschlossen. Kann eine Lieferung — auch ohne Angabe von Gründen — nicht rechtzeitig erfolgen, so ist uns zunächst eine angemessene Nachfrist einzuräumen. Wir verweisen zudem ausdrücklich nochmals auf § 13 dieser AGB und somit insbesondere (z. B.) auf den Fall, dass die Kosten für bereitstehende Mitarbeiter oder Subunternehmer im Falle von deren Wartezeit bei verspäteter Lieferung nicht ersetzt werden.

20. Aufrechnung von Ansprüchen
Mögliche Forderungen von Ihnen und uns gegeneinander können nur aufgerechnet werden, soweit diese seitens der jeweiligen Gegenseite durch gesetzliche Bestimmungen oder durch rechtskräftige Feststellung unwidersprochen sind. Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts durch Sie oder uns besteht nur für Ansprüche aus dem im Einzelfall betroffenen Auftrag und ist nicht auf andere Aufträge übertragbar.

21. Kundendaten, Datenschutz
Die Bearbeitung jedweder Bestellung und Auftragsausführung setzt die Verwendung Ihrer persönlichen Daten voraus. Auf unserer Internetseite können Sie die AGB jederzeit aufrufen und ausdrucken. Im Direktverkauf sind die AGB jederzeit in der Verkaufsstelle ausgehängt und einsehbar. Als Käufer verpflichten Sie sich zur Abgabe wahrheitsgemäßer Angaben. Selbstverständlich wird die Erhebung und digitale Verarbeitung persönlicher Daten für die Auftragsabwicklung auf das Notwendigste begrenzt (Vor-, Zu- und ggf. Firmenname des Bestellers, Rechnungsanschrift des Bestellers, Telefon-, Telefax- und ggf. Mobilfunknummer/n, eMail-Adresse/n und mit der Zahlung in Verbindung stehende, für den Verkäufer ersichtliche Daten). Wir versichern Ihnen, die Daten im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen gemäß § 13 TMG absolut vertraulich zu behandeln, sie ausschließlich für die Abwicklung des Bestell-, Zahlungs- und Liefervorgangs zu verwenden und sie nicht an Dritte weiterzugeben, es sei denn, diese sind in diese Vorgänge involviert. Ausgenommen hiervon sind auch unsere mit der Auslieferung beauftragten Logistikpartner sowie mögliche Rechtsnachfolger von uns bei möglicher Veräußerung oder Weiterführung der Gesellschaft oder einer ihrer Geschäftsbereiche durch Dritte. Selbstverständlich haben Sie jederzeit ein Auskunftsrecht im gesetzlichen Umfang im Hinblick auf Ihre persönlichen Daten und deren Verwendung.

22. Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Einschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Gerichtsstand für sämtliche Ansprüche aus der Vertragsbeziehung zwischen Ihnen und uns ist Hamm, soweit es sich bei Ihnen um einen Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt.

23. Schriftform
Änderungen und Ergänzungen der in diesen AGB geregelten Inhalte des Vertragsverhältnisses, einschließlich der Änderung dieser Klausel, bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Die Schriftform gilt auch durch Telefax als gewahrt, bei email nur nach einer Bestätigung dessen Eingangs.

24. Salvatorische Klausel
Soweit eine Bestimmung dieser AGB ungültig sein sollte, wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen des Vertrages oder dieser AGB nicht davon berührt. Ungültige Bestimmungen sind von den Parteien durch solche zu ersetzen, die der beabsichtigten Bedeutung der ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. Gleiches gilt bei Auftreten eventueller ausfüllungsbedürftiger Lücken im Vertragsverhältnis zwischen den Parteien.

Aktualisiert (Dienstag, den 8. September 2015 um 9:00 Uhr)